Wissenswertes über malta

medmap2

Die maltesische Inselgruppe liegt praktisch im Zentrum des Mittelmeers, 93 km südlich von Sizilien und 288 km nördlich von Afrika. Malta ist ein Land voller Kultur und Geschichte mit gut ausgebildeten und freundlichen Menschen, das am 1. Mai 2004 Mitglied der Europäischen Union wurde und sich rasch einen guten Namen gemacht hat als ein seriöses Finanzzentrum. In Malta herrscht ein warmes und sonniges Mittelmeerklima mit mäßigen Wintertemperaturen und heißen Sommern. Die Amtssprachen Maltas sind Maltesisch und Englisch, aber viele Leute verfügen auch über Fremdsprachenkenntnisse, besonders Italienisch und Französisch sowie in geringerem Umfang Deutsch. Seit 1. Januar 2008 ist die Währung in Malta der Euro.

Die Aufsichtsbehörde für Finanzdienstleistungen hier in Malta ist die Malta Financial Services Authority (MFSA), die verantwortlich ist für die Überwachung, Kontrolle und Koordination aller internationalen und lokalen finanziellen Aktivitäten.

Hier sind nur einige der Vorteile aufgeführt, die Malta hier eingetragenen Firmen bieten kann:

  • Malta ist das einzige EU Land mit einem vollen Anrechnungssystem.
  • Ein effektiver Malta Nettosteuersatz von 5% des Betriebsgewinns nach Empfang der entsprechenden Rückerstattungen (einer der niedrigsten Nettosteuersätze in der EU).
  • Schachtelprivileg bei Dividenden oder Kapitalerträgen von Beteiligungen, wodurch auf solche Einkünfte keine Steuer in Malta zu entrichten ist.
  • Niedrige Firmenunterhaltskosten und qualifizierte Arbeitskräfte.
  • Keine unangemessen dünne Kapitalisierungs- oder anti-kontrollierte ausländische Firmenregelungen.
  • Auf ins Ausland gehende Dividenden, Zinsen und Tantiemen wird keine Quellensteuer erhoben.
  • Keine unangemessene Transferkostenregeln.
  • Auf die Übertragung von Aktien von Firmen mit der Mehrheit der Geschäftsinteressen außerhalb Maltas ist in Malta keine Dokumentensteuer oder Kapitalertragssteuer zu entrichten.
  • Das Aktiengesetz beruht auf dem Aktiengesetz Großbritanniens und entspricht EU Richtlinien.
  • Malta ist seit 2004 EU Mitglied und maltesische Firmen kommen in den Genuss der entsprechenden EU Richtlinien.
  • Firmen können ihr Aktienkapital in führenden ausländischen Währungen notieren – Steuern werden in der gleichen Währung entrichtet und zurückerstattet, so dass Wechselkursrisiken minimiert werden.
  • Möglichkeit, Firmen von und nach Malta zu migrieren.
  • Die Billigung der neuen Steuerreformen durch die Europäische Kommission, die sein wettbewerbsfähiges Anrechnungssystem sanktioniert und bewahrt, garantiert eine sichere Zukunft für Finanzdienstleistungen in Malta.
  • Politische und wirtschaftliche Stabilität – beide Parteien haben eine politische Erfolgsgeschichte,  bei Fragen zu internationalen Geschäften Konsens zu erreichen.
  • Malta ist Mitglied der Eurozone und hat seit Januar 2008 die Euro-Währung.
  • Englisch ist eine Amtssprache in Malta und alle Gesetze und amtlichen Dokumentationen  müssen auf Maltesisch und Englisch sein.
  • Malta hat mit über 60 Ländern Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen.

Hier folgen Internet Links, die für Besucher von Interesse sein könnten:

Banken APS Bank Malta Ltd
Banif Bank (Malta) Ltd
Bank of Valletta plc
Central Bank of Malta
Credit Europe Bank N.V.
Fimbank plc
HSBC Bank Malta plc
Lombard Bank Malta plc
Mediterranean Bank
Bildungswesen University of Malta
Malta College of Arts, Science & Technology
Englisch Sprachunterricht European School of English
Executive Training Institute
Finanzinstitute Finance Malta
Institute of Financial Services Practitioners
Malta Enterprise
Malta Financial Services Authority
Malta Stock Exchange
Registry of Companies
Maltesische Regierung Government Portal
Malta Steuerabkommen International Tax Unit
Medien Times of Malta
The Malta Independent
Malta Star
Telekommunikation Go plc
Melita plc
Vodafone plc
Tourismus Malta Tourism Authority
Oswald Arrigo Ltd
Transport Airmalta plc
Arriva Malta (public transport)
Malta airport
Transport Malta